Die Ensoniq TS12-Heimseiten

Vorwort

aufschrauben

Ausbau

Demosongs

Download

Fehler

Gebrauchtkauf

MIDI

Links

Software

Spezifikation

Support

Forum

allgemeine Links

Impressum

MIDI-Controller

Vom Sequenzer können einige Parameter der Sounds verändert werden. Das sind im einzelnen:

CNTL-1.MODWHL (Modulationsrad)
CNTL-4.PEDAL (Fußpedal)
CNTL-7.VOLUME (Volumenpedal)
CNTL-10.PAN (Track- oder MIDI-Panorama)
CNTL-64.SUSTN (Sustain-Fußschalter)
CNTL-66.SOSTU (Sustenuto-Fußschalter)
CNTL-70.PSEL (Patch-Select-Taster, Midi-Werte: 00 = 0; 0X = 32; X0 = 64; XX = 127)
CNTL-71.TIMBR (Timbre-Controller, 64 = keine Änderung)
CNTL-72.RELS (Releaszeit des Sounds, 64 = keine Änderung)
CNTL-73.ATTAK (Attackzeit des Sounds, 64 = keine Änderung)
CNTL-74.BRITE (Filteröffnung, 64 = keine Änderung)
CNTL-75.RATE (LFO-Geschwindigkeite oder Tempo der Wavelist)

Bei den Controllern 71-75 erfolgt die Beeinflussung des Klanges jeweils relativ zu den im Sound gespeicherten Werten. Des weiteren verarbeitet der TS12 natürlich Pitchbend und Aftertouch (heißt bei Ensoniq Channel-Pressure).

Für den Pedal*CV Eingang auf der Rückseite des Gerätes kann man einstellen (-> System 2x dürcken, links unten im Display "PEDAL=XXX"), ob die Steuerspannung als Volumenpedal (PEDAL=VOL, CNTL 7) oder FUßpedal (PEDAL=MOD, CNTL 4) ausgegeben wird. Damit läßt sich also ein beliebiger Spannungsteiler mit 10 kOhm als Steuerquelle verwenden.

 

by avaris webdesign